OHRNOTIZ

Die STERNE tauchten auf am HORIZONT.

Vielen Dank nochmal für den spontanen Gig und alles Gute für die weitere Tour.

Im letzen Bild v.l.:  Lars Klostermann (Auswahlkommission), Christoph Leich (STERNE), Frank Wirke (Filmemacher), Beate Middeke (Cutterin), Thomas Wenzel (STERNE), Werner Ruzicka (Festivalleiter), Frank Spilker (STERNE)

Add comment | Donnerstag, 04. Nov 2010 (13:52)

Die ersten Protokolle der 34. filmwoche

gehen durch den Kopierer. Und natürlich auch online.

Zu sehen unter: DOCK3:FILME

Add comment | Dienstag, 02. Nov 2010 (21:17)

Online!

Das Programm der 34. Duisburger Filmwoche ist online.

Alle Informationen zu den diesjährigen Dokumentarfilmen der Duisburger Filmwoche finden Sie unter

www.duisburger-filmwoche.de/festival10

Add comment | Dienstag, 05. Okt 2010 (14:54)

Sichtvermerke - Visum VI

df 2010 - 2. Sichtung (zum Abspielen Bild anklicken)

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Musik: Zeitschleifen  - Die goldenen Zitronen

LK

Add comment | Dienstag, 07. Sep 2010 (19:06)

Sichtvermerke - Visum V

Fünfzehn Jahre nach dem letzten Sichtungsmarathon zieht mich das Schicksal wieder ins Ruhrgebiet. Noch immer wird tüchtig geraucht, auch aus ein paar Schornsteinen – das stimmt schon fast optimistisch im Vergleich zu den letzten Schlagzeilen aus „Düsterburg“ (wie der Stammgast Harun Farocki diese Agglomeration am Rhein genannt hat). (weiterlesen…)

Add comment | Dienstag, 07. Sep 2010 (11:42)

Sichtvermerke - Visum IV

In Dokumentarfilmen wird viel geredet. Interview, Kommentar, Selbstdarstellung, Erzählung. Zuviel Gerede? Schliesslich kann man im Kino die Augen verschliessen, nicht aber die Ohren. Provoziert das Hineinhören in Hunderte von Filmen Überdruss und Apathie? Da liesse sich zurückfragen, ob das Lesen vieler Bücher den Appetit auf Literatur verderbe. Beim tagelangen Umgang mit Filmen passiert etwas ganz anderes: (weiterlesen…)

Add comment | Sonntag, 05. Sep 2010 (9:16)

Sichtvermerke - Visum III

Plan kommt von Zufall

Eine Straßenszene, irgendwo im Süden. Ein Gehsteig unter Arkaden. Stimmengewirr. Eine kleine Ansammlung von Menschen. Sie stehen um einen Tisch herum. Als die Kamera näher kommt, sehen wir, dass einige Männer dort Domino spielen. Wer gewinnt, ist ebenso wenig klar wie das, was sie sagen, vernehmbar. Was unter anderem damit zu tun hat, dass die Kamera nicht (weiterlesen…)

Add comment | Sonntag, 05. Sep 2010 (9:13)

Sichtvermerke - Visum II

In schneller Abfolge und höchster Konzentration sich auf jeden Dokumentarfilm unvoreingenommen einlassen, die Ausblicke auf Wirklichkeiten erfassen und einschätzen.

Gleich mit dem ersten Bild, ob Kamerafahrt oder Schwenk, Blick auf Gesichter oder zwischenmenschliche Interaktion, auf Landschaften oder Innenräume - verwoben mit Geräuschen, Musik, Gesprochenem - beginnt der Prozess, die Prinzipien einer Filmarbeit zu erkunden, Thematik und Fragestellung zu erkennen und filmische Ebenen auszumachen. (weiterlesen…)

Add comment | Freitag, 03. Sep 2010 (8:02)

Previous Posts

DOCK DUISBURG

Das Logbuch der Duisburger Filmwoche

Für die Arbeit am Bild. Gegen seine Verfestigung.

Für die Arbeit am Wort. Gegen seine Verflüchtigung.

In Duisburg kommt der Dokumentarfilm zur Ruhe.
Im konzentrierten Sehen, das keine Ablenkung duldet.
Und im genauen Reden, das das Gesehene abwägt.
Anderswo werden Bilder zu Geld. In Duisburg werden aus Bildern Gedanken.
 
Die Filmwoche spürt dokumentarische Trends auf und bringt sie auf die Leinwand.
Sie ist ein Trockendock der theoretischen und ästhetischen Bestandsaufnahme des Genres und seiner Weiterentwicklung.

Zahlreiche Karrieren später renommierter Filmemacher nahmen hier ihren Ausgang und führten sie immer wieder zurück: An den Ort, wo sie als Autoren ernstgenommen werden und das Dokumentarische die intensive Beschäftigung erfährt, die es verdient.


Impressum

Suche